Allgemein

Wenn du wieder gehst [Rezi]

Hallo Leute, ich wurde von der Autorin von „Wenn du wieder gehst“ gefragt, ob ich das Buch nicht vor der Veröffentlichung lesen möchte und es anschließend rezensieren kann, was ich natürlich gerne gemacht habe. Und deshalb habe ich heute die Rezension für euch. Viel Spaß

Verlag: adw
Paperback
New Adult
Seiten: 288/302
ISBN: 9783000609060
ASIN eBook: B07HYVF9L6

Ersterscheinung: 04.10.2018

Autor: Andrea D. Wilk

Inhalt

„Hast du nie an mich gedacht?“
„Nein.“
„Nein?“
„Nein. Es hätte mich umgebracht.“

Fast vier Jahre ist es her, seit Lucy das letzte Mal den Sand zwischen den Zehen spürte und Tapas im Strandkorb auf der Terrasse des kleinen Spaniers aß. Nun kehrt sie zurück, weil ein alter Freund sie um einen Gefallen bittet. Dabei ist Niklas nicht einmal mehr das, ein Freund.

Aber warum reißt sein Anblick dann alte Wunden auf und wirft ihre Gefühlswelt aus der Bahn? Sie hatte geglaubt, all das hinter sich gelassen zu haben. Die Trauer, den Schmerz, die Hilflosigkeit. Und die Liebe. Doch je mehr Zeit sie in der fremden Vertrautheit verbringt, umso klarer wird ihr, dass sie sich etwas vorgemacht hat. Und dann ist da noch Ben … (Klappentext, Quelle: adw)

Und jetzt nochmal ehrlich. Worum geht´s?

Lucy, eine junge, freischaffende Journalistin, die sich gerade versucht ein Leben mit ihrem Verlobten auf zu bauen, wird von ihrem Sandkastenfreund und späteren Exfreund zurück in die Heimat gerufen. Beide haben viel zusammen durchgestanden und das verbindet sie bis heute, aber genau das, ihre Vergangenheit, will Lucy hinter sich lassen …

Meinung

In letzter Zeit lese ich viele „New Adult“- Bücher und alle haben das gleiche Schema. Obwohl sie sich jedes Mal in der Geschichte und den Charakteren unterscheiden, kann es doch irgendwann eintönig werden. Jedes Buch versucht aus der Masse heraus zustechen und etwas besonderes zu sein, aber das gelinkt nur einer Handvoll, aber dieses Buch hat es geschafft.

Ich schulde dir oder uns gar nichts. (S.63)

Zum Anfang hatte ich keine Ahnung, was eigentlich das Problem war. Ich kannte die Charaktere noch nicht und welches Verhältnis sie zueinander haben. Der Leser wird als erstes ganz im Dunkeln gelassen, ohne zu wissen, wo die Reise hingeht. Erst mit der Zeit kommt man hinter die Geheimnisse. Immer zum besten Zeitpunkt, um die Spannung nicht abfallen zu lassen, setzt die Autorin Zeitsprünge in die Vergangenheit. Sie zeigen immer nur kleine Situationen und Erlebnisse – nie wirklich lange. So wie Erinnerungen kommen und gehen, so kommen auch die Sprünge. Anfangs fand ich das ganze ein wenig unübersichtlich, nicht von der Aufmachung her, denn die Zeitsprünge selbst waren bestens gekennzeichnet, aber das wir von jetzt auf gleich woanders waren.

Zu mindestens hoffte sie das, denn ihr Körper war noch immer wie erstarrt, während in ihrem Innern alles auf Hochtour lief. (S.8)

Der Schreibstill hat mir im ganzen Buch sehr gut gefallen. Obwohl auch hier der Anfang ein wenig abgehackt wirkte, wurde er mit jeder Seite besser und nach kurzer Zeit habe ich es einfach nur genossen durch die Seiten zu fliegen.  Und mit jeder Seite lernt man natürlich auch die Charaktere kennen. Die Protagonistin heißt, wie schon erwähnt, Lucy. Sie ist mir sehr ans Herz gewachsen, so wie alle. Keiner ist zu oberflächlich beschreiben und man konnte sich jedes Mal gut in die jeweilige Person hinein versetzen. Insgesamt ist es ein Buch, dass man super eingekuschelt in eine Decke und dazu Tee lesen kann. Denn „Wenn du wieder gehst“ hat diese Leichtigkeit, bei der man gar nicht viel darüber nachdenken muss und einfach nur das Lesen genießen kann.

Bewertung

Also „Wenn du wieder gehst“ ist eine Liebesgeschichte, so wie es vorne auf dem Cover auch drauf steht. Obwohl ich nicht viel an dem Buch auszusetzen habe, ist und bleibt es auch nur eine unter vielen guten. Ja, herausstechen tut sie und wenn ihr euch entscheiden solltet, es zu lesen (was ihr by the way unbedingt tun solltet), dann werdet ihr sie genauso lieben wie ich.

Vielleicht lässt sich das vergleichen mit dem Nachthimmel. Ihr könnt viele glitzernde Sterne sehen, die für sich genommen, alle einzigartig sind, aber es gibt einzelne, die heller leuchten als Andere, obwohl sie trotzdem ein Teil dieses großen Weltalls sind.

So und das war es auch schon wieder mit dem kleinen Ausflug in die Astronomie, wenn ihr das Buch bestellen wollt, könnt ihr hier dem Link folgen auf die Internetseite von der Autorin > https://www.adwilk.de/ < Achso und das Buch bekommt von mir 5/5 Sternen, denn das hat es einfach verdient. Außerdem wollte ich mich an dieser Stelle nochmal für die Bereitstellung des Buches bedanken. Also Danke … Amy over and out

Quellen

Andrea D. Wilk: Wenn du wieder gehst. Verlag, 2018

https://www.adwilk.de/wenn-du-wieder-gehst/cover-release-erscheinungstermin/

Werbeanzeigen